Kommunalwahl 2024

Aufruf zur Wahl zum Gemeinderat und zu den Ortschaftsräten

Liebe Wählerinnen, liebe Wähler,

am 09. Juni 2024 haben Sie die Wahl! Sie können die Mitglieder des Gemeinderats und der Ortschaftsräte wählen, die dann wieder 5 Jahre über die Geschicke der Gemeinde entscheiden.  Die Härtenliste ist seit 40 Jahren im Gemeinderat und setzt sich für Umweltschutz und eine transparente Verwaltung ein.

Wir stellen Ihnen unsere Kandidatinnen und Kandidaten und unser Wahlprogramm vor. Die Herausforderungen der kommenden Jahre, wie zum Beispiel Kinderbetreuung, Klimawandel, Artenschutz erfordern zukunftsweisende Entscheidungen. Kluge Kommunalpolitik gelingt nur, wenn man miteinander redet und dabei gute Lösungen findet. Wir sprechen gerne mit Ihnen, vor der Wahl, aber auch danach.

Nehmen Sie uns beim Wort – sprechen Sie uns an!

Wir freuen uns, wenn Sie mit Ihrer Stimme helfen, unsere Ziele zu erreichen.

Ihre Kandidaten und Kandidatinnen der Härtenliste

Unsere Wahlvideos

Unsere Wahlplakate

Unser Wahlprogramm

Schwerpunkte unseres Wahlprogramms sind die Themen Natur- und Umweltschutz, Energie, Wohnen, Verkehr, Kultur, Lebensqualität, Kommunale Demokratie. Wir setzen uns hier ein, das Leben auf den Härten lebenwert zu gestalten und zu erhalten.

Details zum Wahlprogramm

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten …

… für den Gemeinderat

Stephanie Göhner. Antje Wittmann, Johannes Ferber, Dieter Braun, Lena Kühn, Thomas Nielebock, Thomas Nissel, Frank Pfeiffer, Josef Göppert, Matthias Illing, Burkhard Schall, Stefan Hildenbrand, Gudrun Witte-Borst, Hanns-Peter Wagemann, Vera Ambros, Martin Butz, Martin Glora, Daniel Kemmler, Julia Kaiser, Timo Rensch

… für den Ortschaftsrat Wankheim

Gudrun Witte-Borst, Jan Simon Wiemann, Daniel Kemmler, Hanns-Peter Wagemann

Unsere Ziele für den Ortschaftsrat Wankheim

  • Sichere Schulwege für unsere Kinder: Wir gestalten sichere Wege von Wankheim nach Mähringen und Kusterdingen, damit unsere Kinder sicher zur Schule kommen.
  • Gemeinschaft und Quartiersentwicklung: Wir initiieren Bürgerbeteiligung bei der Entwicklung eines Quartierskonzepts für die Dorfmitte zwischen Oberer Straße und Walbenstraße, während wir Vereine, Initiativen und Begegnungsräume wie das “Café Miteinander” unterstützen und eine Spielstraße in der Ortsmitte von Wankheim schaffen.
  • Klimafolgenanpassung vor Ort: Wir ergreifen Maßnahmen gegen Überschwemmungen, begrünen unsere Ortschaft, schaffen Schatten, bspw. im Bereich von Bushaltestellen, und passen Bebauungspläne an, um die Folgen des Klimawandels zu mildern.
  • Tempo 30 für Ruhe und Sicherheit: Wir setzen uns für Tempo 30 in der Wankheimer Hauptstraße ein, um Lärm zu reduzieren und die Verkehrssicherheit zu erhöhen.
  • Mehr Betreuungsmöglichkeiten für Familien: Wir erweitern die Kinderbetreuung in den südlichen Härtenortschaften Wankheim, Mähringen und Immenhausen, um Familien zu unterstützen und zu entlasten. 
  • Nahwärme für alle: Wir erweitern das Nahwärmekonzept von Kusterdingen Nord auf Wankheim, um nachhaltige und kostengünstige Energieversorgung vor Ort sicherzustellen.
  • Komfortables Wohnen im Alter: Wir setzen uns für betreute altersgerechte Wohnungen im neuen Quartier Dorfmitte und eine barrierefreie Dorfgestaltung ein, um ein selbstbestimmtes Leben im Alter zu ermöglichen.
  • Für grüne Daumen und gesundes Gemüse: Wir reservieren neue Krautländer für Bürgerinnen und Bürger, die gerne ihr eigenes Gemüse anbauen möchten.

… für den Ortschaftsrat Mähringen

Martin Glora, Günter Maier, Jennifer Günther, Marc Schauecker, Lisa Breitinger, Johannes Ferber, Katrin Stephan, Axel Promies

Unsere Ziele für den Ortschaftsrat Mähringen

  • Im Ortschaftsrat Mähringen setzen wir uns für die Entschärfung der gefährlichen Verkehrssituation auf der Bahnhofstraße vor dem Ortseingang ein, die durch überhöhte Geschwindigkeiten der von Ohmenhausen her kommenden Fahrzeuge entsteht.
  • Wir plädieren für geeignete Maßnahmen, die auch die Querung nach Immenhausen einschließen, wie zum Beispiel eine kleine Kreisellösung oder eine sogenannte Schikane.
  • Durch die Verringerung der Geschwindigkeit wird die Bahnhofstraße sicherer und durch weniger Verkehrslärm lebenswerter.
  • Wäre nicht auch ein sicherer Fußgängerüberweg in der Neckar-Alb-Straße auf dem Weg zum Kindergarten sinnvoll? Diese Maßnahme wäre dann der letzte noch fehlende Baustein im Rahmen unserer Anstrengungen für sichere Ortseinfahrten
  • Obligatorisch bleibt unsere Forderung für Tempo 30 innerorts, überall.

… für den Ortschaftsrat Jettenburg

Antje Wittmann, Thomas Nissel, Heide Arndt, Frank Pfeiffer

Unsere Ziele für den Ortschaftsrat Jettenburg

  • Das Gelände des ehemaligen Friedhofs sollt zur Erholung und als Dorf-Treffpunkt attraktiv gemacht werden. Wir setzen uns für den Erhalt der dörflichen Struktur und für die Verbesserung der Infrastruktur ein. Die Bürgerschaft soll in die Planung einbezogen werden. Unsere Ideen dazu sind: Boulebahn, Bänke, Schaukel…
  • Tempo 100 auf der B28. Mit großem Engagement hat sich die Härtenliste vor 30 Jahren für die Lärmschutzwand eingesetzt und dazu beigetragen, dass sie umgesetzt wurde. Um den Verkehrslärm weiter zu reduzieren, die Unfallgefahr zu verringern und die Umweltbelastung zu reduzieren, setzen wir uns auf der Strecke Tübingen – Reutlingen für eine Tempobegrenzung von 100 km/h ein.
  • Um die Verkehrssicherheit für Radfahrer – insbesondere auch für Schüler – zu verbessern, setzen wir uns für sichere Radwege ein. So möchten wir, dass die Verbindungsstraße nach Kusterdingen für Radfahrende sicherer gemacht wird. Auch fordern wir, den Autoverkehr auf der Nebenstraße parallel zur B 28 zu begrenzen.
  • Eine intakte Umwelt ist die Grundlage für ein gutes Leben. Daher ist uns der Schutz und Ausbau der Biotope und der Erhalt unserer Streuobstwiesen wichtig.

… für den Ortschaftsrat Immenhausen

Martin Enz, Nina Zorn, Frank Köhler, Lena Kühn, Charly Kost, Claudia Seibt, Harald Emmerich

Unsere Ziele für den Ortschaftsrat Immenhausen:

Wir setzen uns ein:

  • für eine Stärkung des Dorflebens, des Zusammenkommens und für gemeinsames Gestalten des Orts.
  • für mehr Begegnungsmöglichkeiten von Jung & Alt und von
    Alteingesessenen & “Neuen”.
  • für mehr nachhaltige Mobilität durch besseren ÖPNV und sichere Rad- & Schulwege.
  • dass Kinder in den Immenhäuser Nebenstraßen gefahrlos spielen können.
  • für den Umweltschutz in Immenhausen und auf den Härten.
    Wir wollen diesen voranbringen und dabei im Austausch sein zum Austarieren mit (land-) wirtschaftlichen Interessen.
  • für gelebte Demokratie, Vorbild sein und im Dialog mit anderen Meinungen bleiben.

Fotos: Cordula Jäger Fotografie www.cordulajaeger.de  

Weitere Information: